Training für Vielbeschäftigte

Wer wie ich es war auch auf der Suche nach einem Weg ist, seinen Körper in Topform zu bringen, ohne sich dabei gefühlt 12 Stunden am Tag im Fitnessstudio abzurackern, dem kann ich das EMS Training Hamburg wärmstens empfehlen. Ich bin ein riesiger Fan dieser Trainingsmethode und möchte sie nie mehr missen. Ich bin so froh, dass ich zufällig darauf gestoßen bin und das nach einer schier ewigen Reise durch verschiedene Fitnessstudios, gefolgt von Training zu Hause, gefolgt von gar keinen Training mehr.

Mit EMS “unter Strom” geraten


Ganz so dramatisch wie es klingt, ist es natürlich nicht. Ihr müsst also keine Angst haben, dass ihr praktisch auf dem elektrischen Stuhl landet. Das Prinzip von EMS ist, dass die Muskulatur während des Trainings elektrisch stimuliert wird. Während man also ganz normale Kraftübungen ausführt, erhält der Muskel durch die elektrische Stimulation zusätzliche Impulse. Das Training wird dadurch bei gleichbleibendem Zeitaufwand anstrengender, dadurch aber auch viel effektiver.

Und genau das ist der Clou und macht EMS gerade für mich als vielbeschäftigte Berufstätige zur absolut perfekten Lösung. Denn ich habe neben dem Job nicht viel Zeit und kann und möchte diese wenige Zeit nicht auch noch komplett im Fitnessstudio abrackern, am besten dann auch noch am kostbaren Wochenende, in stundenlangen Sessions an überfüllten Geräten.
EMS ermöglicht mir wie gesagt es komplett anders zu machen. Meine Sessions finden hierbei nur zweimal die Woche statt und dauern je nur 20 Minuten. Für mich und meine Ziele ist das genug und lässt sich optimal mit Job und anderen Hobbys vereinbaren. So muss ich mich nicht entscheiden zwischen sportlichem Resultaten oder Freizeit – ich bekomme einfach beides zur gleichen Zeit und bekomme alles wunderbar unter einen Hut.

Close
Close